Eingang zum Volltext

Home | Suche | Browsen

Lizenz

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:kobv:517-opus-46458
URL: http://opus.kobv.de/ubp/volltexte/2010/4645/


Hellmann, Uwe ; Esakov, Gennady ; Golovnenkov, Pavel

Bestimmung des Sondersubjekts bei Wirtschaftsstraftaten im russischen und deutschen Recht

pdf-Format:
Dokument 1.pdf (529 KB) (SHA-1:d8667ad5870191998a7e5f4b60e2fb8bd72698e3)


Kurzfassung auf Deutsch

Der vorliegende erste Band der Reihe „Schriften zum deutschen und russischen Strafrecht“ beschäftigt sich mit der für die Rechtsordnungen Deutschlands und Russlands gleichermaßen aktuellen Frage nach der zutreffenden Bestimmung des Subjekts bei den Sonderdelikten im Wirtschaftsstrafrecht. Da das russische Strafrecht keine allgemeine Vorschrift zur „Überwälzung“ besonderer persönlicher Merkmale enthält, muss der Adressatenkreis von Sonderdelikten durch – im Einzelnen strittige – dogmatische Konstruktionen bestimmt werden; besondere Schwierigkeiten bereitet die Einordnung des Insolvenzverwalters. Für das deutsche Strafrecht sind dagegen die Probleme bei der Anwendung des § 14 StGB, der eine für alle Sonderdelikte geltende Vorschrift darstellt, zu erörtern; ein Schwerpunkt liegt ebenfalls bei der Untersuchung der Stellung des Insolvenzverwalters. Der Band enthält eine deutsch- und eine russischsprachige Fassung des Beitrages.

Kurzfassung auf Russisch

В первой книге серии «Научные труды в области немецкого и российского уголовного права» содержится анализ проблемы, одинаково актуальной для немецкого и российского уголовного права. Речь идет о правильном определении субъекта специальных деликтов экономического уголовного права. Поскольку Общая часть российского уголовного законодательства не располагает нормой, позволяющей «переносить» особые индивидуальные признаки на действующего индивида, необходимо при помощи (отчасти дискуссионных) правовых инструментов определить круг адресатов специальных деликтов. Особые проблемы в данной связи связаны с решением вопроса об уголовной ответственности арбитражного управляющего. В немецком уголовном праве, напротив, речь идет о проблемах, связанных с применением § 14 Уголовного уложения ФРГ, действующего в отношении всех специальных деликтов. Особое внимание также уделяется правовому положению конкурсного управляющего. Книга содержит описание данных проблем на немецком и русском языке.

RVK - Regensburger Verbundklassifikation PH 2220
Collection Universität Potsdam / Schriftenreihen / Schriften zum deutschen und russischen Strafrecht, ISSN 2191-0898
Institut: Strafrecht
DDC-Sachgruppe: Recht
Dokumentart: b Monographie
Schriftenreihe: Schriften zum deutschen und russischen Strafrecht, ISSN 2191-0898
Band Nummer: 1
Sprache: Mehrsprachig
Erstellungsjahr: 2010
Publikationsdatum: 14.12.2010
Bemerkung:
In Printform erschienen im Universitätsverlag Potsdam:

Bestimmung des Sondersubjektes bei Wirtschaftsstraftaten im russischen und deutschen Recht = Opredelenie sub"ekta prestupnych dejanij v rossijskom i nemeckom ėkonomičeskom ugolovnom prave / Uwe Hellmann ; Gennady Esakov ; Pavel Golovnenkov. - Potsdam : Universitätsverlag Potsdam, 2010. - 84 S.
(Schriften zum deutschen und russischen Strafrecht ; 1)
ISBN 978-3-86956-088-5
--> bestellen
Lizenz: Diese Nutzungsbedingung gilt nicht, wenn in den Metadaten eine modifizierende Lizenz genannt ist. Keine Nutzungslizenz vergeben - es gilt das deutsche Urheberrecht


Home | Leitlinien | Impressum | Haftungsausschluss | Statistik | Universitätsverlag | Universitätsbibliothek
Ihr Kontakt für Fragen und Anregungen:
Universitätsbibliothek Potsdam
powered by OPUS  Hosted by KOBV  Open
Archives Initiative  DINI Zertifikat 2007  OA Netzwerk