Eingang zum Volltext

Home | Suche | Browsen

Lizenz

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:kobv:517-opus-33121
URL: http://opus.kobv.de/ubp/volltexte/2009/3312/


Lendholt, Matthias

Ressourcenpartitionierung für Grid-Systeme

pdf-Format:
Dokument 1.pdf (1.961 KB) (SHA-1:0a38a9e55d8b162cce355b412b792d68b48a6257)


Kurzfassung auf Deutsch

1 Einleitung
1.1 Motivation
1.2 Aufgabenstellung
1.3 Aufbau der Arbeit

2 Fachliches Umfeld
2.1 Grid Computing
2.2 Idle Time Computing

3 Ressourcenpartitionierung
3.1 Ressourcenpartitionierung und Scheduling
3.2 Ressourcenpartitionierung in Idle Time Computing
3.2.1 Administrative Kontrolle der Ressourcen
3.2.2 Mindestgarantien zur Sicherstellung der Lauffähigkeit
3.3 Vorhandene Lösungen und verwandte Arbeiten
3.3.3 Ressourcenmanagement im Globus Toolkit
3.3.4 Ressourcenmanagement in Condor
3.3.5 Das GARA Framework
3.3.6 Distributed Resource Management Application API
3.3.7 Grid Resource Allocation Agreement Protocol
3.3.8 SNAP
3.3.9 OGSI-Agreement
3.3.10 PBS/Maui und andere Batch Systeme
3.3.11 Wide Area Distributed Computing
3.3.12 Weitere verwandte Arbeiten
3.3.13 Überlegungen zum Ressourcenbedarf

4 Ressourcenkontrolle in Desktopbetriebssystemen
4.1 Ressourcen
4.2 Ressourcenpartitionierung unter Linux
4.2.14 Festplattenkapazität
4.2.15 Arbeitsspeicher
4.2.16 Netzwerkbandbreite
4.2.17 CPU Kapazität
4.3 Ressourcenpartitionierung unter Microsoft Windows XP
4.3.18 Festplattenkapazität
4.3.19 Arbeitsspeicher
4.3.20 Netzwerkbandbreite
4.3.21 CPU Kapazität
4.4 Fazit

5 Entwurf und Design des Frameworks
5.1 Entwurfsgrundlage - Komponentenarchitektur
5.2 Architektur
5.2.22 Broker Server
5.2.23 Broker Software auf den Clients
5.2.24 Schnittstellen
5.3 Komponententypmodell
5.4 Ressourcenidentifikation und Ressourcenzuordnung
5.5 Anbindung ans Grid
5.6 Datenbankentwurf
5.7 XML RPC Schnittstelle

6 Implementierung
6.1 Broker Server
6.1.25 Datenbank
6.1.26 Komponenten
6.1.27 Webserverskripte
6.1.28 Database Crawler
6.2 Komponenten
6.2.29 Network
6.2.30 DSCP
6.2.31 Quota
6.2.32 FSF
6.3 Linux Client
6.3.33 Broker Client
6.3.34 Komponenten
6.4 Windows Client
6.5 Abhängigkeiten

7 Evaluierung
7.1 Durchgeführte Test- und Anwendungsfälle
7.1.35 Test der Clientsoftware
7.1.36 Test der Serversoftware
7.1.37 Durchführbare Anwendungsfälle
7.2 Evaluierung der Frameworkimplementierung
7.2.38 Performanz der Serverimplementierung
7.2.39 Zuverlässigkeit der Partitionierungen
7.3 Evaluierung von Traffic Shaping mit iproute2
7.3.40 Szenario 1
7.3.41 Szenario 2
7.3.42 Szenario 3
7.3.43 Fazit

8 Zusammenfassung und Ausblick
8.1 Fazit
8.2 Weiterentwicklung
8.2.44 Weiterentwicklungen auf Entwurfsebene
8.2.45 Weiterentwicklungen auf Implementierungsebene

Anhang A: Details zum Datenbankentwurf
Anhang B: Bildschirmfotos der Weboberfläche
Anhang C: Quellcode Linux Broker Client
Anhang D: Inhalt des beiliegenden Datenträgers


RVK - Regensburger Verbundklassifikation ST 230
Institut: Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik GMBH
DDC-Sachgruppe: Informatik
Dokumentart: b Monographie
Schriftenreihe: Technische Berichte des Hasso-Plattner-Instituts für Softwaresystemtechnik an der Universität Potsdam
Band Nummer: 08
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2005
Publikationsdatum: 22.07.2009
Bemerkung:
In Printform erschienen im Universitätsverlag Potsdam:

Lendholdt, Matthias:
Ressourcenpartitionierung für Grid-Systeme / Matthias Lendholdt. - Potsdam : Univ.-Verl., 2005. - 97 S.
(Technische Berichte des Hasso-Plattner-Instituts für Softwaresystemtechnik an der Universität Potsdam ; 8)
ISSN 1613-5652
ISBN 3-937786-72-4
--> bestellen
Lizenz: Diese Nutzungsbedingung gilt nicht, wenn in den Metadaten eine modifizierende Lizenz genannt ist. Keine Nutzungslizenz vergeben - es gilt das deutsche Urheberrecht


Home | Leitlinien | Impressum | Haftungsausschluss | Statistik | Universitätsverlag | Universitätsbibliothek
Ihr Kontakt für Fragen und Anregungen:
Universitätsbibliothek Potsdam
powered by OPUS  Hosted by KOBV  Open
Archives Initiative  DINI Zertifikat 2007  OA Netzwerk