Eingang zum Volltext

Home | Suche | Browsen

Lizenz

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:kobv:517-opus-24554
URL: http://opus.kobv.de/ubp/volltexte/2008/2455/


Juul, Jesper

The magic circle and the puzzle piece

pdf-Format:
Dokument 1.pdf (1.604 KB)


Kurzfassung auf Englisch

In a common description, to play a game is to step inside a concrete or metaphorical magic circle where special rules apply. In video game studies, this description has received an inordinate amount of criticism which the paper argues has two primary sources: 1. a misreading of the basic concept of the magic circle and 2. a somewhat rushed application of traditional theoretical concerns onto games. The paper argues that games studies must move beyond conventional criticisms of binary distinctions and rather look at the details of how games are played. Finally, the paper proposes an alternative metaphor for game-playing, the puzzle piece.

Collection 1 Universität Potsdam / Tagungen / Conference Proceedings of The Philosophy of Computer Games 2008 / Keynotes
Collection 2 Universität Potsdam / Schriftenreihen / DIGAREC Series, ISSN 1867-6227 / DIGAREC Series (2008) 01 / Keynotes
Institut: Institut für Künste und Medien
DDC-Sachgruppe: Künste, Bildende Kunst allgemein
Dokumentart: c InProceedings (Aufsatz / Paper einer Konferenz etc.)
Sprache: Englisch
Erstellungsjahr: 2008
Publikationsdatum: 23.12.2008
Lizenz: Diese Nutzungsbedingung gilt nicht, wenn in den Metadaten eine modifizierende Lizenz genannt ist. Keine Nutzungslizenz vergeben - es gilt das deutsche Urheberrecht


Home | Leitlinien | Impressum | Haftungsausschluss | Statistik | Universitätsverlag | Universitätsbibliothek
Ihr Kontakt für Fragen und Anregungen:
Universitätsbibliothek Potsdam
powered by OPUS  Hosted by KOBV  Open
Archives Initiative  DINI Zertifikat 2007  OA Netzwerk