Eingang zum Volltext in OPUS

Home | Suche | Browsen

Lizenz

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:kobv:517-opus-45367
URL: http://opus.kobv.de/ubp/volltexte/2010/4536/


Krottenthaler, Uta

Eine militärische Elite zwischen Stagnation und Wandel : die bayerische Generalität im Übergang von der Frühen Neuzeit zur Moderne am Beispiel ihres Karriereverlaufs

pdf-Format:
Dokument 1.pdf (242 KB) (SHA-1:0baf827f1669c3f804adb4c0bbe1227fb6918b06)


Kurzfassung in Deutsch

Inhalt:

1. Übersicht über die Lage der Sozialgeschichtsforschung im Bereich der bayerischen Militärgeschichte des 18. und 19. Jahrhunderts
2. Politische Hintergründe (1778-1815)
3. Vorgehensweise und Leitfragen
4. Aus- bzw. Vorbildung der von Karl Theodor ernannten Generäle
5. Eintritt in den Militärdienst der von Karl Theodorernannten Generäle
6. Aus- bzw. Vorbildung und Eintritt in den Militärdienst der von Max IV. (I.) Joseph ernannten Generäle
7. Kulturelle Interessen und Bildungsniveau der pfalzbayerischen Generäle
8. Allgemeines zur Beförderung von Offizieren im 18. Jahrhundert und von Generälen unter Karl Theodor
9. Beförderung in den Generalsrang unter Max IV.(I.) Joseph
10. Das Karriereende der bayerischen Generäle unter Karl Theodor und Max IV. (I.) Joseph
11. Schlussbetrachtungen

Collection: Universität Potsdam / Zeitschriften / Militär und Gesellschaft in der frühen Neuzeit, ISSN 1861-910X / MGFN 14 (2010) 1
Institut: Historisches Institut
DDC-Sachgruppe: Militär
Dokumentart: b Aufsatz
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2010
Publikationsdatum: 22.07.2010
Lizenz: Diese Nutzungsbedingung gilt nicht, wenn in den Metadaten eine modifizierende Lizenz genannt ist. Keine Nutzungslizenz vergeben - es gilt das deutsche Urheberrecht


Home | Leitlinien | Impressum | Haftungsausschluss | Statistik | Universitätsverlag | Universitätsbibliothek
Ihr Kontakt für Fragen und Anregungen:
Universitätsbibliothek Potsdam
powered by OPUS  Hosted by KOBV  Open
Archives Initiative  DINI Zertifikat 2007  OA Netzwerk