Eingang zum Volltext in OPUS

Home | Suche | Browsen

Lizenz

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende
URN: urn:nbn:de:kobv:517-opus-21722
URL: http://opus.kobv.de/ubp/volltexte/2008/2172/


Schäfer, Bernhard

Zum Verhältnis von Menschenrechten und humanitärem Völkerrecht

pdf-Format:
Dokument 1.pdf (142 KB)


Kurzfassung in Deutsch

Behandelte Themen sind:

1. Menschenrechte gelten während bewaffneter Konflikte grund sätzlich fort. Sie gelten damit gleichzeitig und nicht alternativ zum humanitären Völker recht.

2. Hoheitsgewalt und damit die Anwendbarkeit der genannten Menschen rechts verträge kann grundsätzlich auch bei Kampfeinsätzen vorliegen.

3. Das Verhältnis beider Rechtsgebiete ist eines wechselseitiger Ergänzung.

4. Mögliche Widersprüche zwischen den beiden Rechtsgebieten können überwiegend durch Auslegung oder mittels vorhandener Notstands klauseln ausge räumt werden.

5. Können Widersprüche nicht durch Auslegung oder Derogation ausgeräumt werden, gehen im Einzelfall die Normen des humanitären Völkerrechts als speziellere vor (lex specialis derogat legi ge nerali).

6. Die komplexe und umfangreiche Materie beider Rechtsgebiete läßt sich auf ein solches „Destillat“( bringen, das sich in Ausbildung und Training ver mitteln läßt und auch für die sich im Feld oder auf See befindlichen Truppen praktikabel ist.

SWD-Schlagwörter: Menschenrecht , Deutschland / Bundeswehr
Freie Schlagwörter (Deutsch): Menschenrecht , Bundeswehr , Auslandseinsatz , Völkerrecht , Menschenrechtsverletzungen
RVK - Regensburger Verbundklassifikation: PR 2622 , PR 2207 , MK 1600 , PL 400
Collection: Universität Potsdam / Monographien / Menschenrechtsbindung bei Auslandseinsätzen deutscher Streitkräfte : Expertengespräch / Einzelbeiträge
Institut: Menschenrechtszentrum
DDC-Sachgruppe: Recht
Dokumentart: b Aufsatz
Quelle: Menschenrechtsbindung bei Auslandseinsätzen deutscher Streitkräfte : Expertengespräch
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2006
Publikationsdatum: 26.09.2008
Lizenz: Diese Nutzungsbedingung gilt nicht, wenn in den Metadaten eine modifizierende Lizenz genannt ist. Keine Nutzungslizenz vergeben - es gilt das deutsche Urheberrecht


Home | Leitlinien | Impressum | Haftungsausschluss | Statistik | Universitätsverlag | Universitätsbibliothek
Ihr Kontakt für Fragen und Anregungen:
Universitätsbibliothek Potsdam
powered by OPUS  Hosted by KOBV  Open
Archives Initiative  DINI Zertifikat 2007  OA Netzwerk